BMW X3

BMW X3

Facebook It
Tweet It
Pinterest It
Google Plus It

Der SUV-Markt boomt mehr denn je und die Konkurrenz wird immer härter. 2016 erscheint der neue Q5 von Audi und BMW zieht mit dem X3 auch gleich nach. Dieser soll nur ein Jahr später (2017) mit der modernsten Technik sowie einem starken Motor die Konkurrenz ausstechen.

Mehr Power mehr Technik

Die Beliebtheit der SUVs ist in den vergangenen Jahre so rasant angestiegen, dass sie die Zahlen der Zulassungsstatistik anführen. Hierzulande verkauft sich diese Art von Auto beinahe von selbst, aber auch eben nur beinahe. Die Konkurrenz war hart, wurde härte und wird auch in den kommenden Jahren alles tun, um wettbewerbsfähig zu sein. Mit dem Audi Q5 wird in 2016 der Anfang gemacht. Die Ingolstädter legen vor und der bayrische Konkurrent BMW wird 2017 mit dem neuen X3 sofort nachziehen. Bereits im eigenen Haus herrscht ein enormer Druck auf dem X3. Doch dieser kann absolut aus den Vollen schöpfen und wird den Markt bereichern. Dieses liegt unter anderem an der neuen Plattform „Clar“ (Cluster Architecture), die bereits im neuen BMW 5er genutzt wird. Dieses System verhilft dem Fahrzeug zu satten 100 Kilogramm weniger Gewicht und einer deutlich höheren Innenraumlänge. Mit der neu konstruierten Sitzanlage wird mehr Variabilität sowie einen besseren Komfort geboten.

Der neue BMW X3

Für den neuen X3 ist ein Dreizylinder nicht vorgesehen. Als gesetzt gelten nun die Zweiliter-Diesel sowie der neue Dreiliter-Sechszylinder, welcher ein Verwandter des bewährten Vierzylinders ist. Bei allen angebotenen Modellen wird die Leistung gegenüber ihren Vorgängern deutlich, um mindestens 15 PS, steigen. Um Kraftstoff zu sparen, wird es in Zukunft mehr zweiradgetriebene Varianten geben. Völlig neu im Programm ist der BMW X3 xDrive M40i, mit satten 360 PS, welcher ab 2017 erhältlich sein wird. Nur ein Jahr später soll der X3 M mit 431 PS erscheinen, dessen Motor 2014 im M3 sowie M4 seine Premiere feierte.

In Planung: BMW X3 M

Ähnliche PS-Zahlen sind für den Nachfolger des X4 vorgesehen. Dieser soll angeblich bereits im Juli 2018 auf den Markt kommen. Im Gegensatz zum X4 ist der nächste X3 ab 2019 auch als Hybrid erhältlich. Mit 385 Newtonmetern und 220 PS dürfte der Doppelherz-X3 die Grenze der 50 g CO2/km ganz locker unterschreiten. Mit vollen Akkus und vollgetankt dürfte einer Reichweite von stolzen 550 km nichts im Wege stehen. Die Lithium-Ionen-Akkus werden per Steckdose oder aber später induktiv und somit kabellos geladen.

Auto-Testen.com

Auto-Testen.com

Auto-Testen.com besteht aus einem Team an Experten und Autoliebhabern die für Sie über die neuesten Themen aus der Automobilwelt berichten. In Zusammenarbeit mit zertifizieren Händlern vermitteln wir heiß begehrte Probefahrten mit Modellen von allen Herstellern.

You Might Also Like

BMW 3er 320d
7. September 2016
BMW 1er 116 PS
7. September 2016

Wollen Sie Ihr Auto verkaufen?

Kontaktieren SIe uns
Lade...